HVMV

Handballverband Mecklenburg/Vorpommern e.V.

HVMV fördert junge Schiedsrichter

Aug 19, 2015

Wismar Nachwuchsschiedsrichter im Handball
Wismar Nachwuchsschiedsrichter im Handball

Dies hat das Präsidium des Handballverbandes Mecklenburg/Vorpommern e.V. auf seiner ersten Tagung im neuen Jahr einstimmig beschlossen.
Wie im Vorjahr hält der Verband für die Aus- und Weiterbildung sowie die Betreuung und Förderung 12.000 Euro bereit. „Um den Spielbetrieb im Verantwortungsbereich des Handballverbandes in hoher Qualität durchführen zu können, ist die ständige Gewinnung neuer Schiedsrichter erforderlich“, heißt es in einer Pressemitteilung des HVMV.
Die Bezirkshandballverbände können die Kosten-Übernahme für Spielleitungs-Entschädigungen von Förderschiedsrichtern und deren Betreuung (Coaching) durch erfahrene Referees bei Bezirksauswahlturnieren beantragen. Auch Ausgaben für die Weiterführung von Kampagnen wie „Fair-Play“ und „Schiedsrichter gesucht“ werden übernommen. Außerdem fließt das Geld in Ehrungen für das beste Schiri-Team, den schiedsrichter- freundlichsten Verein und den besten neuen Unparteiischen des Jahres.
„Im Jahr 2014 haben wir knapp 100 neue Nachwuchs-Schiedsrichter unter 18 Jahren ausgebildet“, betont Thomas Schweder, HVMV-Vizepräsident Spieltechnik. „95 Prozent der Spiele auf Landesebene konnten in der laufenden Saison mit Duos besetzt werden. Es geht langsam aufwärts“, fügt er hinzu. In den Vorjahren pfiff oftmals nur ein Schiedsrichter oder die Vereine mussten sogar selbst Spielleiter stellen, weil kein Unparteiischer angereist war.
(Quelle: SVZ)