HVMV verleiht Ehrennadel in Gold an Jürgen Mogge vom SV Motor Barth

Eine große Auszeichnung gab es am letzten Wochenende für Jürgen Mogge vom SV Motor Barth: Der Handballverband Mecklenburg/Vorpommern (HVMV) verlieh die Ehrennadel in Gold an den engagierten Handballer. Er ist seit über dreißig Jahren als Schiedsrichter, Sekretär und Zeitnehmer im Einsatz.

Überreicht wurde die Ehrennadel von Marcel Bentzien. Er ist der Schiedsrichterwart des HVMV und sagt dazu folgendes: „Im Namen des Vorstandes des HVMV und  des Schiedsrichterausschusses bedanke ich mich recht herzlich bei Jürgen für sein langjähriges Engagement als Schiedsrichter und Zeitnehmer. Jürgen war und ist bei der Ausübung seiner ehrenamtlichen Tätigkeit immer ein Vorbild, gerade auch für jüngere Sportfreunde. Ich wünsche Jürgen in seinem Ehrenamt weiterhin viele Spaß und Freude und hoffe, dass er uns noch lange unterstützen wird“.

Jürgen Mogge ist als Jugendlicher zum Handball gekommen. Er hat von der kleinsten Jugendmannschaft bis in den Seniorenbereich aktiv gespielt. Nach seiner Spielerlaufbahn wollte er unbedingt seiner Sportart treu bleiben. So trainierte Jürgen Mogge sowohl Jugendmannschaften als auch Seniorenteams. Er erwarb in der damaligen DDR die Übungsleiterstufe 4. Das war die höchste Trainerlizenz.

Zusätzlich setzte er sich als Schiedsrichter, Sekretär und Zeitnehmer ein. Auch hier ließ er sich regelmäßig schulen und erwarb die notwendigen Qualifikationen. So kann er in diesem Bereich auf eine über 30jährige Karriere zurückblicken.

Jürgen Mogge ist zweiter Vorsitzender beim SV Motor Barth und dort für den Spielbetrieb, Schiedsrichter, Zeitnehmer  und die Sekretäre verantwortlich. Zwischenzeitlich war er auch Vorsitzender des Vereins. Er hat sich stets um den Nachwuchs gekümmert.

Und wenn man den engagierten Handballer nach seiner Zukunft fragt, gibt es nur eine Antwort:“ Ich werde weiter machen, solange es geht. Ich habe Spaß am Handball.”